Am Samstag den 20. Juni 2015 ergab sich für die IG Spur0-Team die Möglichkeit, zusammen mit dem Spur0-Stammtisch aus Hannover, der ARGE Große Modellbahnen Weser Ems e.V. zu besuchen. Und so nahmen die SpurNuller aus Hannover die Gelegenheit wahr, Fahrzeuge aus dem eigenen Bestand auf der Sandener Anlage fahren zu lassen.

Die Abfahrt aus Hannover war für 9 Uhr geplant. Nachdem alle Utensilien im Auto verstaut waren, ging es mit ein bisschen Wegzehrung von einem bekannten deutschen Süßwarenhersteller auf nach Sande. Dort angekommen wurden Lokomotiven angemeldet und die Handregler entsprechend eingestellt. Leider klappte bei unserem Mitstreiter Hans-Christian Papke die W-LAN-Steuerung per Smartphone nicht. Jedoch konnte hier die Multimaus einen sehr guten Ersatz bieten. Dann wurden Fahrzeuge aufgegleist, die Kamera zum Fotografieren vorbereitet und dann konnte es losgehen.

So wurden die Loks in den BW’s auf den Einsatz vorbereitet und fuhren dann zu ihren bereitgestellten Zügen. Wer genau hinsieht wird auch schon in anderen Berichten gezeigte Fahrzeuge erkennen.

Für manche Loks ging es dann gleich auf die wundervolle Strecke. Und unserem Rangierer HANS KUPPLER kam eine Besondere Ehre zu. Er wurde für einen Tag von der Bahndirektion Sanderfeldt angefordert und beförderte seinen Nahgüterzug über die Hauptstrecke zu seinem Bestimmungsbahnhof.

Und natürlich durften in Sande auch die Schwarz-Roten-Damen nicht fehlen und so wird den Damen auch hier eine Plattform geboten, um sich zu präsentieren. Mit dabei waren BR 64, BR 74, BR 50, BR 62, BR 44 (SNCF), BR 55 und 86.

Doch die Anlage in Sande hat weit aus mehr zu bieten als nur weitläufige Gleisanlagen. Die gestaltete Landschaft mit Ihren unzähligen Szene und voll durchgestalteten Details überzeugen jeden Modellbahner. Es bereitete jedem große Freude, seine Züge durch dieses Arrangement von verschiedenen Landschaften fahren zu lassen. Doch genug der vielen Worte. Wir wollen Ihnen nun mit einem Bildereigen zeigen, warum sich ein Besuch in Sande immer lohnt.

Doch in Sande sind auch betriebliche Anlage wie Kräne und Laderampen zu sehen, die allesamt sehr gut gestaltet sind. Doch es gibt auch ein großes Bahnbetriebswerk, welches gut von großen Dampfloks genutzt werden kann. Doch auch hier wollen wir die Bilder sprechen lassen.

Am Ende des Tages stand fest, dass wir sehr gerne wieder in Sande unsere Fahrzeuge auch für die Öffentlichkeit präsentieren wollen. Ein besonderer Dank gilt den Mitgliedern der Arge Goße Modellbahnen Weser Ems e.V., die uns mit Rat und Tat und sehr gastfreundlich empfangen haben. Vielen Dank.

 

Mit diesen Bildern wollen wir uns verabschieden und können Ihnen einen Besuch in Sande nur empfehlen.

Ihre IG Spur0-Team

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s