Im Juni war es wieder soweit, Sande stand vor der Tür. Und wie bereits im letzten Jahr konnte auch dieses Jahr ein Fahrtag in Sande wahrgenommen werden. Auf Einladung eines befreundeten Vereins konnte Hans-Christian mit seinen Hannoveraner Stammtischkollegen wieder an diesem Fahrtag teilnehmen. Ein Dank geht auch wieder an die Organisatoren, die auch wieder für unser leibliches Wohl sorgten. Da wir eine Kamera dabei hatten, konnten wir wieder viele Momente einfangen.

So gab es viele schöne Szenen wie diese hier zu sehen. Offensichtlich scheint an den Signalkabeln etwas kaputt zu sein.

Ein Stückchen die Strecke runter befindet sich ein kleiner Außenposten der Bahnmeisterei Sanderfeld

Wogegen die Reperaturarbeiten an der Strecke gemütlich durchgeführt werden, herrscht an der Ladestraße in Sanderfeld ein hektisches Treiben

In einer kleinen Lokstation an einem Landbahnhof fährt eine BR 80 nach den morgentlichen Rangierarbeiten zur Ergänzung der Vorräte an die Bekohlungsanlage.

Und auch im großen BW Sanderfeld sind die Arbeiten in vollem Gange.

An der Hauptstrecke nach Sanderfeld konnte dieses sehr schöne Bauwerk aufgenommen werden.

Obendrein gab es auch sehr interessante Fahrzeuge zu sehen. So wartet ein VT 11.5 TEE auf seinen nächsten Einsatz.

Nicht nur bei der Eisenbahn herrscht ein wildes Treiben. Auch die Landwirte der Region Sanderfeld haben alle Hände voll zu tun.

Eine immer wieder gern aufgenommene Szenerie ist das Einfahrsignal von Sanderfeld mir der benachbarten Abstellgruppe. Besonders zu beachten sind die Treppenaufgänge und Arkadenmauern.

Und wieder ist ein besonderes Fahrzeug vor unsere Linsen gefahren. Es handelt sich dabei um einen Triebwagen der BR 628 aus dem Hause HEHL

In einem anderen Teil der Anlage konnte der TEE auf seinem Weg nach Sanderfeld abgelichtet werden. Leider ist es nur ein Nachschuss, aber der kann sich sehen lassen.

Und auch eine BR 86 wurde für ihren Dienst vorbereitet und wartet auf neue Aufträge.

Und auch die BR 24 002 ist mit ihrem Zug bald an ihrem Ziel angelangt. An der jetzt erreichten Haltestelle werden nochmal Fahrgäste aufgenommen und dann wird es sofort weitergehen.

Und auch die Lok Bremen hatte mal wieder einen kleinen Einsatz vor sich. Ein Schmuckstück, dessen Betrachtung keiner schriftlichen Ergänzungen bedarf.

Obendrein gab es wieder einige schöne Waggons aus der Rubrik Eigenbau zu sehen.

Eine BR 01 mit Ölfeuerung rauscht mit ihrem Schnellzug durch den Bahnhof Sanderfeld.

Nachdem der Schnellzug durchgefahren ist, bekommt der ETA freie Ausfahrt.

Und noch eine schwarzrote Dame ließ an diesem Tage ablichten. Der Lokführer wartete mit der Abfahrt, bis der Fotograf seine Aufnahmen im Kasten hatte. Vielen Dank dafür.

Auf der Nachbaranlage im Maßstab 1:32 also Spur 1, fuhr eine sehr interessante Maschine auf die Strecke.

Zurück nach Sanderfeld, hier ist eine BR 218 an ihren Zug herangefahren, bald kann es losgehen. Nur die Bremsprobe fehlt noch.

Mit diesem letzten Bild verabschiedet sich die IG Spur0-Team aus Sande und sagt recht herzlichen Dank für die Einladung. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Ihre IG Spur0-Team